Koch/Köchin EFZ

 

Köche und Köchinnen arbeiten in der Küche von Gastronomiebetrieben. Sie nehmen Lebensmittel entgegen, bereiten sie sorgfältig zu warmen und kalten Gerichten sowie Süssspeisen zu und richten sie kreativ an. Zwischen Küche und Service sorgen sie für reibungslose Arbeitsabläufe. Der berufsbegleitende Bildungsgang ermöglicht Erwachsenen den Abschluss als Koch/Köchin auf Stufe EFZ (Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis).

Gesetzliche Grundlagen: Bundesgesetz über die Berufsbildung (BBG Art. 34/BBV Art. 32).
 

Erste Schritte zum Berufsabschluss

Im Kanton Solothurn wohnhafte Erwachsene, die an einem Berufsabschluss interessiert sind, werden durch unsere Fachstelle beraten. Wenden Sie sich daher bitte als Erstes an:

Amt für Berufsbildung, Mittel- und Hochschulen (ABMH)
Fachstelle Berufsabschluss für Erwachsene
Kreuzackerstrasse 1, 4502 Solothurn
Telefon 032 627 28 90

Personen, die nicht im Kanton Solothurn wohnhaft sind, wenden sich an das Berufsbildungsamt ihres Wohnkantons.

 

Ausbildungsinhalte

Der Unterricht richtet sich nach dem eidgenössischen Rahmenlehrplan:

  • Herstellung, Zubereitung, Präsentation von Speisen
  • Fremdsprache
  • Verstehen und effizientes Mitgestalten der betrieblichen Abläufe
  • betriebswirtschaftlich, gästeorientiert und nachhaltig denken und handeln
  • Arbeitssicherheit
  • Gesundheits-, Umwelt- und Brandschutz
  • Hygiene und Werterhaltung
     

Ausbildungsdauer und Kosten

Fachunterricht / Berufskunde für Köche und Köchinnen

Start:

21. August 2023

Dauer: 4 Semester
Anzahl Lektionen: 380
Unterrichtstag: montags und ca. 1 Samstag Vormittag pro Monat
Unterrichtszeiten: 14:00 - 17:15 Uhr (montags)
09:00 - 12:15 Uhr (samstags)
Kosten:

CHF 8'400.- (CHF 2'100.- pro Semester)

Zusatzkosten: ca. CHF 860.- Lehrmittel
ca. CHF 70.- Materialgeld*
Durchführungsort: Solothurn, Gewerblich-Industrielle Berufsfachschule GIBS, Gebäude A (Situationsplan)
Ferien: Ferienplan

* Das Materialgeld wird im 1. Semester für die gesamte Ausbildungsdauer verrechnet und nicht zurückerstattet, wenn die Ausbildung abgebrochen wird.


Allgemeinbildender Unterricht (ABU)

Die Durchführungsdaten und -kosten für den ABU Unterricht finden Sie hier.

 

Die Ausbildungskosten werden von einigen Wohnkantonen übernommen. Bitte klären Sie im Vorfeld ab, ob das Berufsbildungsamt Ihres Wohnkantons das Kursgeld übernimmt.
 

Voraussetzungen

Für die Zulassung zum Qualifikationsverfahren (QV/Lehrabschlussprüfung) werden 5 Jahre berufliche Praxis vorausgesetzt, davon 3 Jahre als Koch/Köchin. Der definitive Entscheid über die Zulassung zum Qualifikationsverfahren liegt beim kantonalen Amt für Berufsbildung Ihres Wohnkantons.
 

Hinweis

Dieser Bildungsgang wird mit elektronischen Lehrmitteln geführt. Als Teilnehmer/-in beschaffen Sie sich im Vorfeld ein 2 in 1 Gerät (Notebok/Tablet mit Stift) für den Unterricht. Das Merkblatt für die Geräteverwaltung finden Sie auf bbzsogr.so.ch/unterricht.
 

Kursleitung

Stephan Herter, eidg. dipl. Berufsfachschullehrer
 

Gesamtbroschüre Berufsabschluss für Erwachsene